Impressum

Diese private, nichtkommerzielle Homepage wurde erstellt von I. Danielzik (iD.), Kiefelhorn 5, 38154 Königslutter. Wir veranstalten keine Führungen oder Vorträge – von entsprechenden Anfragen bitten wir abzusehen.

Bei Kritik, Fehlern, Beschwerden, Lob, Anmerkungen oder Korrekturvorschlägen e-mailen Sie bitte an: bunker@amaot.info. Ergänzende Informationen oder Bilder sind stets willkommen!

Die Seiten benutzen jQuery und CSS-Styles. Es werden die Fonts Monda und Bitter verwendet. Getestet mit Firefox und Chrome - bei anderen und alten Versionen / Browsern kann es möglicher­weise zu Fehlern bzw. falscher Darstellung der Seiten kommen. Bitte verwenden Sie in jedem Fall einen aktuellen Browser. Empfohlene Bildschirmauflösung: mind. 1280x960 Pixel.

Eine Weiterveröffentlichung der Fotos, Skizzen usw. ist nur mit Genehmigung der jeweiligen Rechte-Inhaber zulässig.

U.a. folgende Schriften fanden bei der Erstellung der Seiten Verwendung:

Für Details über die verwendete Literatur bitte auf die Bücher-Links klicken. Einige der Informationen entstammen zudem Berichten in der Braunschweiger Zeitung.


Vielen Dank natürlich auch den Personen, die freundlicherweise per eMail Ergänzungen und Hinweise schickten oder bei den Recherchen hilfreich waren und so zur Vervoll­ständigung der Seiten beitrugen:

  • Henning Danielzik (Hinweis auf die Splitterschutzzelle bei Sickte und Foto)
  • Peter Diedrich (Hinweis auf die Splitterschutzzelle in Wolfsburg)
  • Ulrich Dreyer (Hinweis auf die Splitterschutzzelle in SZ-Osterlinde)
  • Wolfgang Ernst & KulturTeam Braunschweig e.V. (Bunkerführungen)
  • Herr Fetzer und Herr Heuser (Verkehrsfreunde Braunschweig; Splitterschutzstollen Borsigstraße)
  • Holger Förstemann (IGEL)
  • Holger Funck (Hinweis auf den Flak-Unterstand bei Lamme)
  • Oliver Giem (Hinweise auf die WLS-Bunker Bevenroder Straße und Volkmaroder Straße)
  • Martin Gruber
  • Dietrich Janßen (Bunkermuseum Emden)
  • Lutz Jordan (Bilder und Informationen zum Privatbunker am Harzstieg)
  • Jörg Kaufmann
  • Matthias Kinkel (Hinweis auf die Splitterschutzzellen in Wolfenbüttel und SZ-Westerholz)
  • Christian Koldzyk (Bilder vom Abriss am Windmühlenberg und historisches Foto vom Bunker Salzdahlumer Straße)
  • Leif Kuchenbuch (Texte der Durchführungsverordnungen 5, 6 und 11; Text des “Runderlasses Schutzraumbau ohne Stahl”)
  • Frau Lenz (Klinikum Braunschweig; Besichtigung des OP-Bunkers Celler Straße)
  • Marc Lewandowski (Informationen zum Ausbesserungswerk Borsigstraße)
  • Jan Märgner (Fotos von Luftschutzpfeilen)
  • Jörn Miehe (Hinweis auf den Privatbunker Gaußstraße)
  • Walter Müller (Hinweis auf die Luftschutzkeller der Luther-Werke)
  • Stefan Oppermann (Hinweis auf die Privatbunker in Volkmarode)
  • Michael Panitzek (Bild vom Privatbunker Alt-Lehndorf, Einmannbunker SZ-Watenstedt)
  • “Polomaik” (Hinweis auf den Unterstand in Leiferde)
  • Holger Raddatz (IGEL)
  • Peter Reese (Informationen zu den Bauten in Stiddien)
  • Wilhelm Ruhs (Begehungsbericht und Fotos vom Polizeistollen Nußberg)
  • Detlef Scheliga (Infos und Foto von der Kellerverbunkerung in SZ-Ringelheim)
  • Peter Schupetta (Hinweis auf den Einmannbunker in Börßum)
  • Rolf Siebert (Informationen zu den Privatbunkern in Querum)
  • Jan Skibinski (Fotos von Luftschutzpfeilen, Bild des Luftschutzkellers Niemo)
  • Ralf Spillner (Spueli) (Hinweis auf den Kleinbunker Ernst-Amme-Straße und den WLS-Bunker Bültenweg)
  • Tim Stammwitz (Bild vom Luftschutzgitter Neustadtring)
  • Malte Sukopp (Bilder von den Bunkern Hildesheimer Straße, Münzstraße; Privatbunker Köterei 18, Forststraße 65, Am Forst 14; Luftschutzkeller Hamburger Strasse, Kleinbunker Wendenmühle; Hinweise auf den Privatbunker Rothemühle und die Einmannbunker in SZ-Thiede)
  • Markus Titsch (Hinweis zur Braunschweiger Bewehrung)
  • Manuela Wenderoth (Hinweis auf und Fotos vom Einmannbunker am Gotenweg)


Falls Sie einen Link auf diese Seiten setzen wollen, so benutzen Sie bitte folgende Adresse:

http://bunker.amaot.info/


WICHTIGE HINWEISE:

Betreten verboten Für Objekte auf Privatgrundstücken, Sperrgebieten oder befriedetem Besitztum gilt: Das Betreten ohne Genehmigung oder Einverständnis des Besitzers ist nicht zulässig (Hausfriedens­bruch). Da zudem eine erhöhte Unfallgefahr bestehen kann, wird hiermit vor illegalem Betreten dringend abgeraten!
Hiermit einher gehen soll auch der Appell, die beschriebenen Anlagen nicht zu besprühen, zu vermüllen, zu zerstören, Gegenstände zu entnehmen oder anderweitig mutwillig Schaden anzurichten.

Da es sich um ein Thema aus der Zeit des sog. “Dritten Reichs” handelt, sei nochmal explizit darauf hingewiesen, dass die Seiten nicht der Verherrlichung von kriegerischen Handlungen oder der national­sozialistischen Gewaltherrschaft dienen!

Trotz sorgfältiger Bearbeitung wird keinerlei Gewähr für die Richtigkeit und/oder Vollständigkeit der auf diesen Seiten gemachten Angaben übernommen. Die Literaturliste versteht sich als ergänzender Quellennachweis.



Haftungsauschluss für Links:
Gemäß § 5 Abs.1 TDG sind wir ausschließlich für die eigenen Inhalte verantwortlich. Für Links auf Inhalte dritter Anbieter sind wir gemäß § 5 Abs.2 TDG nur verantwortlich, wenn wir von einem rechtswidrigen oder strafbaren Gehalt positive Kenntnis haben und es technisch möglich und zumutbar ist, deren Nutzung zu verhindern. Auch sind wir nicht verpflichtet, in periodischen Abständen den Inhalt von Angeboten Dritter auf deren Rechts­widrigkeit oder Strafbarkeit zu überprüfen. Sobald wir von dem rechtswidrigen Inhalt der Web-Seiten Dritter erfahren, wird der entsprechende Link von unserer Seite entfernt.
Weiterhin möchten wir ausdrücklich betonen, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf der gesamten Website inkl. aller Unterseiten. Diese Erklärung gilt für alle auf der Homepage ausgebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Links oder Banner führen. Sollten Inhalte dieser Internetangebote gegen geltendes Urheberrecht oder das Markengesetz verstoßen, werden die Verweise auf Hinweis schnellstmöglich entfernt.
Alle auftretenden Produkt- und Markennamen sind - auch ohne weitere Kennzeichnung - Warenzeichen der jeweiligen Eigentümer. Aus der Nichtnennung der Namensrechte kann also nicht geschlossen werden, daß solche nicht vorliegen.

Zum Seitenanfang