Luftschutzsplitterschutzzelle – Unbekannte Bauart
Luftschutzsplitterschutzzelle – Unbekannte Bauart
Hersteller unbekannt
RL-Kennziffer unbekannt
Querschnitt durch LS-Zelle
Kapazität 1-2 Personen
Gesamthöhe über Fundament 270 cm
Außenhöhe bis Deckelansatz 205 cm
Höhe des Deckels 65 cm
Lichte Höhe nicht gemessen
Umfang 377 cm
Außendurchmesser 120 cm
Innendurchmesser 90 cm
Fläche Innenraum 0,64 m²
Volumen Innenraum nicht gemessen
Wandstärke 15 cm Foto anzeigen
Armierung Gitter einfach
Fundamentabmessungen (Durchmesser) 150 cm
Maße Einstiegsluke außen (BxH) 58 x 94 cm
Maße Einstiegsluke innen 45 x 89 cm
Höhe der Einstiegsluke über Fundament 38 cm
Maße des Notausstiegs außen 44 x 56 cm
Maße des Notausstiegs innen nicht gemessen
Höhe des Notausstiegs über Fundament 50 cm
Maße der Sehschlitze außen (BxH) 23 x 10 cm
Maße der Sehschlitze innen (BxH) 10 x 0.5 cm
Höhe der Sehschlitze über Fundament außen 173 cm
Höhe der Sehschlitze über Boden innen nicht gemessen
Anzahl der Sehschlitze 5
Anzahl Scharniere an Einstiegsluke 2
Abstand der Scharnierflügel nicht gemessen
Breite der Scharnierflügel nicht gemessen
Höhe des Zellenbodens nicht gemessen
Anzahl der Deckelbefestigungen nicht feststellbar
Gewicht ohne Fundament geschätzt rund 4 t
Sonstiges

Äußere Ähnlichkeit mit der Westermann-Zelle; halbrunder Deckel mit Transport­haken; Türscharniere links angebracht; zusammen­gesetzt aus zwei Rohr­segmenten und Deckel; die Notausstiegs­luke ist lediglich eingehängt; als Hersteller könnten die Betonwerke Wülfel in Hannover in Frage kommen.

© IGEL – Alle Angaben ohne Gewähr Zum Seitenanfang